Interpretation des Kapitels „Gesang von der Schwarzen Wand“ aus Peter Weiss‘ dokumentarischem Drama: „Die Ermittlung“ (Schulprojekt)

Alle Werke von Amélie K. und Vera Ö.

Wer hat Angst?

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann,
der Streifenhemd um Streifenhemd,
um Leben bringt was atmet klamm,
verachtend all dies was wurzelt fremd,
qualvoll er liegt gleich dem Schlamm,
derjenig‘ der stets nach Freiheit sann.
 
Wer hat Angst vorm schwarzen Tod,
leugnet nun welcher stets gedroht,
über Leben urteilt der Tyrann,
schuldig! denn zu Völkermord er drang,
Boger! ein Knochen Angst und bang,
derjenig‘ der stets nach Erlösung sann.
                                                      
Wer hat Angst vor schwarz Kaliber,
weichet im Sekundentakt ein Feuer,
Hof Block 11! ein Traum von Fieber,
schenke dem Tod die Ware euer,   
der letzte Zug, er fraget wann?  
derjenig‘ der stets nach Frieden sann.
 
Wer hat Angst vor schwarzer Wand,
davor sich staut ein glänzend Rot,
sickert tief ins Innere hinein,
 wo noch eben stand Bein an Bein,
er tot! die Welt ist aus dem Lot,  
hoffentlich das Paradies er fand.

„Wer hat Angst?“